Vorsätze oder Glaubenssätze? – So starten Sie nachhaltig ins neue Jahr 2019

Mit dem Rauchen aufhören, endlich mehr Sport machen, den Kleiderschrank aussortieren … Ach ja, ich bin mir sicher, auch Sie denken bereits über Ihre guten Vorsätze für das kommende Jahr 2019 nach. Nicht selten nennen die Teilnehmer meines Unternehmenstrainings solche Vorsätze wie „100-prozentig für mein Unternehmen da sein“ oder „Erfolgreich wachsen“.

Und genau an der Stelle hake ich dann ein und stelle folgende Fragen: Für was steht Ihre Firma – und für was stehen Sie als Unternehmer? Warum fühlen Sie sich als Unternehmer für alles und jeden verantwortlich und können nicht loslassen?

Denn eines ist für die meisten Unternehmer in der Hausbaubranche nicht klar …

„Nur ich kann es richten“

Auch Sie sind zunächst einmal Mensch – und erst im zweiten oder gar dritten Schritt Unternehmer. Ich weiß, dass die Glaubenssätze, die Sie seit Ihrer Kindheit verinnerlicht haben – wie „Ohne Fleiß kein Preis!“ oder „Arbeit muss wehtun!“ –, hierbei eine wichtige Rolle spielen. Schließlich entsteht daraus die Überzeugung: „Nur ich kann und muss es richten.“ Und das tun Sie dann auch, ohne zu bemerken, dass Sie in einer Endlosschleife feststecken, in der Sie die Alternativen nicht mehr sehen.

Aber Sie haben das vermeintlich gute Gefühl, von allen gebraucht und für Ihr übermäßiges Engagement anerkannt zu werden. Das gibt Ihnen Motivation für die nächsten Notfalleinsätze. Auch die werden Sie bewältigen. Dass Sie dabei selbst auf der Strecke bleiben, sehen Sie hingegen nicht.

Verändern Sie Ihre Glaubenssätze

Das Ändern der Glaubenssätze ist die schwierigste Aufgabe, ein langwieriger Prozess. Er ähnelt einem fortwährenden Trainingsprogramm, als würden Sie jeden Tag ins Fitnessstudio gehen. Denn die Glaubenssätze sind tief in Ihrem Inneren verankert und müssen sukzessive hinterfragt und gelöst werden. Einen ersten Tipp kann ich Ihnen aber an dieser Stelle geben, der Sie in die richtige Richtung führt: Wertschätzen Sie sich und das, was Sie tun, jeden Tag aufs Neue. Und gehen Sie achtsam mit sich um, schauen Sie darauf, was Ihnen gut tut. Denn wenn es Ihnen gut geht, geht es auch Ihrem Unternehmen gut. 

Wie Sie nach diesem ersten Schritt im neuen Jahr 100-prozentig für Ihr Unternehmen da sein und erfolgreich wachsen können, lesen Sie in meinem neuen E-Book „Erfolgreich wachsen – Wie Sie Ihr Unternehmen nachhaltig nach vorne bringen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.